Förderkreis Ziegler- und Ziegeleimuseum Lage e.V. Flurstraße 28 32791 Lage Tel.: +49 5232 67295

Förderkreis Ziegler- und Ziegeleimuseum Lage e.V.

Gründungsjahr: 1983 Mitgliederzahl: 3010

Ziele
Unterstützung beim Aufbau des Ziegler- und Ziegeleimuseums Lage im Westfälischen Industriemuseum Ziegelei Lage des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).
Das harte Los der Vorfahren als Wanderarbeiter (Ziegler) wird für die nachfolgenden Generationen dokumentiert.

Arbeitsschwerpunkte
Sach- und Geldspenden, Arbeitshilfen, Werbung und Veröffentlichungen.
»Unser« Industriedenkmal
Maschinenziegelei und Feldbrandofen im Westfälischen Industriemuseum Ziegelei Lage
Der 1909 gegründete und 1979 stillgelegte Betrieb dokumentiert einen Industriezweig, der wie kein anderer unsere gebaute Umwelt geprägt hat. In den Anfangsjahren wurden in diesem Betrieb die Ziegel noch in Handarbeit hergestellt, ab 1922 erfolgte in mehreren Schritten die Umstellung auf Maschinenproduktion. Die heutige Anlage entspricht dem maschinen-technischen Stand der 1960/70er Jahre.
Besucherinnen und Besucher können das Museum auf themenbezogenen Rundwegen erkunden. Die Dauerausstellung im Museumsneubau informiert über die Geschichte der Ziegelproduktion sowie über das für die Region Lippe so typische Wanderzieglerwesen.
In einem historischen Zieglerkotten erfahren die Besucher, wie die Zieglerfamilien ihren Alltag meisterten, während die Männer in der Fremde arbeiteten. In einem historischen Eisenbahnwaggon und in der ehemaligen Zieglerunterkunft sind die Reise- und Lebensbedingungen der lippischen
Ziegler dokumentiert.

Angebote von Vorträgen, Führungen, Exkursionen
Für Erwachsenengruppen bietet das Museum die Programme »Arbeiten auf
der Ziegelei« und »In der Fremde« an. Die Teilnehmer entdecken dabei spielerisch - etwas ernsthaft, aber auch mit etwas Humor - die Handstrich- und die Maschinenziegelei bzw. die Ausstellung »In der Fremde« über die lippischen Wanderziegler.
Dabei müssen die Teilnehmer unter anderem Rätsel lösen und eine Proviantkiste zusammenstellen. Ein Museumsführer begleitet die Gruppe. Am Ende der Rundwege erhalten die Teilnehmer ein »Diplom«.

Planungen für die Zukunft
• Unterstützung des Westfälischen Industriemuseums Ziegelei Lage bei der weiteren
Arbeit,
• insbesondere durch Mitarbeit bei Vorführungen im Bereich der Maschinenziegelei und
dem Handstrich von Ziegeln
• Unterstützung bei der Durchführung von Interviews mit den Frauen ehemaliger Ziegler
und deren Publikation
• Regelmäßige Veranstaltungen zur Geschichte der Ziegler und der Ziegelindustrie