Zeche Sophia Jacoba Schacht 3

Zeche Sophia-Jacoba in Hückelhoven-Ratheim gehörte zum Aachener Steinkohlenrevier und förderte von 1914 bis zu ihrer Stilllegung im Jahre 1997 Anthrazit-Steinkohle. Sie galt ab 1960 und bis zur Aufgabe des Betriebes als modernste Steinkohlenzeche Europas. Seit der Schließung der Zeche sind ehemalige Bergleute bemüht, die Erinnerungen an die Bergbaugeschichte der Region lebendig zu erhalten. Sie haben sich in einem Förderverein Schacht 3 zusammengeschlossen, der auf dem Gelände der ehemaligen Zeche ein Bergbaumuseum unterhält. Neben Gruppen-Führungen und der Präsentation von Filmen finden hier eine Vielzahl von Aktionen statt, z.B. Ausstellungen oder Flohmärkte.

Exakt 10 Jahre nach der letzten Kohleförderung, am 27. März 2007, wurde in Anwesenheit des damaligen BRD-Arbeitsministers Blüm ein Besucherbergwerk offiziell eröffnet. Es ist von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung errichtet worden.

Öffnungszeiten

Nach Voranmeldung zu besichtigen
Führungen und Veranstaltungen siehe Webseite
Karte lädt ...